Love & Soul: Lesen im Seelenbuch

Stellst du dir auch manchmal diese Fragen – Wo stehe ich? Kenne ich meine ureigenen Fähigkeiten? Übersehe ich etwas Wichtiges? Bin ich auf dem Weg, auf dem ich meine wahren Potenziale lebe? 

Um darauf – vielleicht ungewohnte – Antworten zu finden, gehe ich für dich auf eine mentale Reise und verbinde mich mit dem universellen Energiefeld. Das biete ich als SONG OF MY SOUL individuell für dich an – oder als LOVE BOOK für euch als Paar. Unten auf der Seite findest du Beispiele.

Was ist der tiefere Sinn unserer Begegnung? Was können wir dabei lernen? Wo sind unsere blinden Flecke, und wo sehen wir unser Gegenüber nicht? Wo liegt in unserer Beziehung das höchste Potenzial?

In Verbindung mit dem universellen Feld zeigen sich mir Informationen, meist in Sätzen, manchmal in Bildern oder Stimmungen, über das, was du für dich oder ihr als Paar jetzt gerade wissen solltet. Ich stelle Fragen – und die Antworten kommen, wie sie wollen. Dabei stelle ich mir vor, dass ich in euren Seelenbüchern lesen darf.

Die Form wird meist poetisch, der Inhalt ist gerne mal recht direkt. Das kann erhebend sein, motivierend und beglückend … manchmal wird es dich und euch aber auch aufrütteln und mit unbequemen Ideen konfrontieren. Die Informationen aus der Quelle sind immer liebevoll – aber nicht immer sanft verpackt. Und das gilt auch für Beziehungsfragen!

Zwischen den Zeilen erschließen sich beim wiederholten Lesen meist weitere Aspekte, die sich nach und nach entfalten. Auf jeden Fall steckt in diesen Seiten Energie, die auf verschiedenen Wegen nachwirkt.

Questions and Answers

Du hast eine ganz konkrete Frage? Auch dafür verbinde ich mich mit dem universellen Energiefeld und sammle die Informationen, die sich für dich zeigen. Dabei frage ich verschiedene Instanzen ab.

Und es gilt auch hier: Die Antworten kommen, wie sie wollen. Sie fördern dein Potenzial, aber sie sind nicht in jedem Fall bequem. Ein Beispiel? Ganz unten auf der Seite.

Und was kostet es?

SONG OF MY SOUL oder LOVE BOOK kosten je 122,- Euro.
Für die Antwort auf eine konkrete Frage berechne ich 88,- Euro.

Nachdem die Sprache der Seelenbücher vielschichtig und symbolreich ist und sich gezeigt hat, dass es viele Wege gibt, die Sätze für sich zu verstehen, biete ich zur Übergabe ein ca. halbstündiges Gespräch via Zoom an. Das erweitert oft den Blick darauf – und bietet sich v. a. auch zum Love Book an.

Das Gespräch kannst du – auch spontan – für 48,- Euro dazubuchen.

Love Book

Wüstenspiegelung

E. und T. – Was ist der Sinn, dass
sie sich begegnet sind?
Wo liegt das höchste Potenzial?

Für T. kommt ein Wüstenwind.

Du suchst nach einem Anker,
Wirbelluftzug, der du bist.
Mit zartem Fuß berührst du nur den Boden –
wie ein Gesträuch, das mit dem Wind
getrieben durch die Wüste rollt …
Freiheitsliebend wie du bist.

Was sagst du, Wüstenwind, dazu?

Es ist schon recht – du sollst dich
ausprobieren. Und Erfahrung machen:
Du brauchst noch keinen festen Halt.
Du bist weit offen für das,
was Neues auf dich zukommt:
So soll es gerade für dich sein.

Die Pfade, die sich hier gekreuzt haben …
Ein Pfad von vielen Möglichkeiten.
Dort liegt nicht dein höchstes Potenzial
für den Moment, in dem du gerade bist.

Warum hast du E. getroffen?

Zwei Sterne, die sich kurz berühren …
Ein Leuchten von Erinnerung.
Ihr seid euch nah. Doch in diesem
Leben lasst euch weiterziehen,
jeder einen eigenen Pfad erforschen.
Ihr kennt euch. Wolltet euch begegnen –
und dann, für diesmal, weiterziehen.

Der Sinn?

Euch daran erinnern, euren
eigenen Weg zu gehen. Das wollt ihr
diesmal voneinander lernen.

E., was ist mit dir? Für E. kommt
„Fata Morgana“, ein Flirren am Horizont.

So zeige ich mich dir: Ich spiegle dir
die eigenen Wünsche, Projektionen.
Sie lenken dich von deinem Weg ab –
du kennst die Geschichten solcher Spiegelung.

Warum will sie dieser Spiegelung
gern folgen? Wozu ist sie da?

Setz dich auseinander, liebe E.
… Mit dem, was gerade um dich ist.
Lauf nicht davon in eine spiegelig-
schöne Ferne. Dein Leben lebst du hier.

Den eigenen Weg – den willst du finden.
Und das hängt nicht ab von Liebesdingen.
Verlier dich darin nicht. Bleib bei dir selbst,
schau hin und lerne: dich selber kennen.

Dafür kam dieser Kometenschweif …
diese Traumbegegnung … um dich
zu erinnern, was du für dich gewählt hast:
Selbstbezogenheit im besten Sinn.

Nimm es als Weckruf, dich zu erinnern,
was du sein willst. Wo willst du selber hin?
Das ist nicht leicht, für dich ein neuer
Schritt – für dich ganz allein zu stehen.
Das heißt nicht: einsam.
Verliere dich einfach nicht in anderen!

Seid nicht traurig, ihr lieben Beiden:
Ihr kennt euch gut genug.

Song of my Soul

Sanftes Segeln

Ein Lichtwesen mit einem goldenen Buch …

Verknüpf dich mit der Erde. Fühle
deine Wurzeln. So ein zartes Geflecht.
Zärtlichkeit: das gehört zu deiner Natur.
Du strahlst so sanfte Liebe aus.
Ein köstliches Geschenk für jeden,
den sie trifft. Das ist eine starke Kraft.

Mit der bist du dir einig. Du kennst sie
gut und weißt, wie du sie nutzen sollst.
Du bist das weiche Element …
kühlend … lindernd.
Dafür bist du hier – ein Helferwesen.
Du strahlst so eine sanfte Wärme ab –
was zu hitzig ist, wird besänftigt,
was zu kühl ist, wird von dir gewärmt.

Ausgleichend ist dein Wesen.
Vergiss dabei dich selber nicht.
Ertrinke nicht in deiner eigenen Sanftmut.
Dafür haben wir dich zu gern!
Du bist wirklich gern gesehen von uns.
Wir schauen dir zu und freuen uns.

Vertraue da mehr drauf! Zermartere dich nicht.
Du bist viel näher dran an deinem Weg,
als du dir zutraust. Vertrauen darfst du
in jeder Richtung noch mehr lernen.
Deinem Mann. Deinem Weg.

Siehst du etwas nicht?
Spiegelthemen – da ziehst du dich
ganz gerne raus.Du steckst in allem
auch mit drin, was dir begegnet.
Dafür kommt es ja daher…

Hinter deiner Sanftheit steckt auch Härte.
Auch du hast Urteile zur Hand.
Nutze die auch ruhig.
Verurteile genau das eben: nicht!
Sonst bremst du dich unnötig aus.

Da steckt noch Potenzial:
für eine Sanftheit mit gewisser Härte –
da steckt Power, Macht und Leidenschaft.
Schattenpotenzial im besten Sinn.

Mit Freude weisen wir dich darauf hin:
weil wir wissen, dass du es gut nutzen würdest.
Es wird dich weiterbringen, da mal
genauer hinzusehen. Da schlummern Schätze.

Du kommst auch ohne das aus, machst vieles
richtig, was du richtig machen kannst …
Aber damit kommt mehr Lebenskraft ins Spiel.
Mehr Spaß! Auch Freude kannst du dahinter finden.

Erlaub dir mehr. Gestehe dir mehr zu.
Du bist in dir ruhend – aber da geht mehr.
Bewegung steht dir gut. In vieler Hinsicht.

Sei die Ruhe – UND der Sturm!
Segel mit dem Wind!
Du brauchst es nicht für die Entwicklung,
aber so bewirkst du mehr.

Liebes Kind, wir grüßen dich sehr liebevoll.

Du suchst unnötig nach Problemen.
Du hast schon mehr gelöst, als du denkst.
Lass dich mal fallen, lass dich tragen
– hab Vertrauen.

Alles fügt sich richtig in einander,
wenn du es zulässt. Laissez-Faire.
Gilt auch für deine Kinder, lass mehr los.
Die Entwicklung stimmt.
Du musst gar nicht so viel lenken.
Nicht so viel darüber denken!

Frag dein Gefühl – im Innersten
weißt du Bescheid. Da wohnt
dein Vertrauen, und es ist gut platziert.

Sonst noch was? Das war’s
von unserer Seite für den Augenblick.
Viel Spaß!

Song of my Soul

Das Licht im Dunkeln
und die Schönheit der Nacht

Das bist du!
Du weißt das vielleicht noch nicht.
Du kannst es vielleicht noch nicht fühlen.
Das ist aber dein Vorhaben.
Das ist dein Plan. Und du kannst es.
Auch wenn du noch nicht weißt,
wie du das machen sollst.

Das Seelenbuch wird gebracht
von einem dunklen Engel.

(Eine kraftvolle, starke und
leidenschaftliche Energie. Belebend!)

Sieh mich an – und sieh mich leuchten!
Ich bin an deiner Seite.
Ich bin dunkel und trotzdem bringe ich Licht.
Das ist so – sehr kraftvoll. Transformierend.
Ich bin die Kraft der Transformation.

Kein leichter Weg, den du dir vorgenommen
hast. Mit voller Absicht. Du hast diese Kraft
in dir – strecke deine Fühler danach aus.
Wie eine Motte ihren Rüssel nach dem Nektar.
Verstehst du das Bild?
Licht und Dunkel mischen sich auch hier.
Darin liegt solche Schönheit. Solche Kraft!

Ehrfurcht … ist nicht negativ besetzt.
Soll kein Schatten sein.
„Awe“ – im Englischen verstehst du das:
das Staunen vor dem, was mächtig ist,
was wahre Kraft hat …
Dunkle Schönheit! Samt der Nacht.

Sanfte Schwingen, die im Dunkeln schlagen …
wie ein warmes Herz.

Das alles ist dein Thema. Wehre dich
nicht so gegen das, von dem du denkst,
dass es dich quält. Du hast wahre Stärke –
und gewinnst noch mehr, wenn du
dich hingibst. Schwimme mit dem Strom,
auch wenn er dunkel wirkt:
Er führt immer in das Licht der Liebe.

Sieh unsere feurig starke Schönheit.
Die heiße Liebe, die darin steckt.
Und dahinter: tiefer Frieden.

„Heiß“ ist nur ein Aspekt von Liebe.
Liebe – ist große Vielfalt.
Und du hast dich aufgemacht,
die dunkle Seite zu erkunden.
So ein Mut!

Im Dunkeln steckt ungeheure Schönheit.
Du bist ihr gewachsen.
Du bist bereit dafür.
Deswegen hast du diesen Plan.

Weiche nicht ab, werde nicht verzagt …
Vertraue auf die dir innewohnende Kraft.
Darin ist solche Leidenschaft.

Wir bewundern dich.
Wir feiern deine Schönheit.
Sieh, wie du uns gleichst!
Du gehörst zu uns, den dunklen Engeln.
Weil du diese wunderbare Kraft hast.

Damit bringst du Licht in die Welt –
dort, wo es am meisten fehlt.
Verstehst du, was das für eine Stärke ist?
Worin hier die Kraft liegt?
Werde nicht schwach, hab keine Angst.
Du gehörst zu uns. Wir sind hier!
Wir sind hier an deiner Seite.

Als Mensch … verstehe deine Größe,
spüre die Verbundenheit zum Großen,
fühle das Staunen über deine eigene Macht.
„Awe“. Die freudige Bewunderung für das,
was du bewirken kannst!

Verbinde dich mit deinem hohen Anteil –
dann fließt die Energie,
dann kommt die Kraft zurück.
Frag einfach deine Seele, frag dein Herz …

Alles in dir weiß in Wahrheit, wo es langgeht.
Wie du wirken kannst.
Du bist gekommen, um zu helfen.
Du dienst den Menschen, weil du kannst.

Vertrau auf deine innere Gelassenheit
und Stärke. Kampferprobt bist du.
Mit vielen Wassern schon gewaschen und geklärt.

Traurigkeit kann dich behindern,
wenn du sie nicht siehst.
Lass sie kommen … weine …
lass sie wieder gehen.

Sanfte Wellen der Gefühle.
Hier darfst du dich öffnen,
dann wird alles so viel leichter.
Du musst nicht immer stark sein!
Und das ist kein Widerspruch zu dem,
was wir gesagt haben.

Wahre Stärke ist Verwundbarkeit,
weil du dich hingibst. Darin liegt dein Ziel …
So überwindest du, was dich noch bremst.
Und wir vertrauen hier vollkommen
auf deine eigentliche Kraft.
Sie wird dadurch blühen!

Stell dir auch lichte Schönheit vor!
Auch sie ist Teil von dir. Wenn
auch ein wenig in den Hintergrund
gerückt … das ist nur, um zu lernen.
Natürlich ist sie da.

Genieße für den Moment die
samtene Schönheit der Nacht.
Sie ist für dich gemacht. Tauche ein –
und sieh, dass darin ein helles Licht liegt.
Diese Gegensätze findest du vereint,
wenn du dich fallen lässt.

Geh in die Natur. Genieße Sonne.
Schaffe einen Gegenpol.
Stell dich ins Licht der Sonne,
so oft du kannst. Trinke ihre Energie.
Umso schöner leuchtest du in der Dunkelheit.

Erhelle dein Gemüt.
Auch das ist nur ein Teil von dir.
Lichtenergie! Sie ist ein Mittel gegen Schmerz.
Geh in die Sonne. Tanke Wärme auf.

Und mache das in Ruhe. Ruhe aus.
Lass in aller Ruhe Energien zu dir fließen.
Wärme, Sonne, Liebe – alles ist für
dich da, im Überfluss. Du musst es nur fühlen –
und dafür brauchst du Ruhe.

Geh hinaus und setz dich hin.
Lass die Gedanken ziehen wie Wolken …
Und fühle! Fühle mit den Sinnen!
Das verwehrst du dir zu oft.

Hier steckt noch Potenzial für dich.
Schule deine Sinne … Menschensinne!
So oft es geht. Sie sind ein Geschenk an dich.
Nutze sie!

Fühl dich wohl in deiner Haut –
fühle sie von innen.
Setze sie angenehmen Reizen aus.
Sanft und liebevoll verwöhne dich.
Sei gut zu dir.

Wir meinen es gut mit dir und
wünschen dir das Beste.
Genieße mehr! Genieß dein Leben und
sei Mensch. Du bist ja deshalb da.

Mutig gehe jetzt weiter und verwöhne
dich dabei. Du gehörst zu uns …
und bist jetzt auf deiner Reise.
Gib dich hin.

In Liebe denken wir dabei an dich.

Questions & Answers

Wie komme ich (als freier Berater) am besten durch die Krise?

Intention der Frage: Innere Sicherheit gewinnen, Sicherheit auch für mein Umfeld generieren.

Quelle: Wie wirst du wetterfest? Hier liegt ein Widerspruch: Du musst dich öffnen. Lass den Regen rein. Leiste keinen Widerstand! Stell dir eine Welle vor – bleibst du stehen, wälzt sie dich nieder, schwimmst du mit ihr, treibt sie dich voran.

Geistiges Team: Du hast einen klaren Blick auf Dinge. Aber: einen Hang zur negativen Übertreibung. Der ist künstlich, den hast du übernommen. Lass das los. Nutze viel mehr noch deine konstruktive Kraft! Lerne das zu unterscheiden. Das ist Unsicherheit: Das Negative ist vertrautes Gebiet … Hier fühlst du dich sicher, weil du es kennst; hier gönnst du dir mehr, dir selber zu vertrauen. Das brauchst du nicht! Das ist wirklich wichtig, dass du das verstehst und lernst.

Nimm die eigene Wärme an – fühle nach innen – du siehst klarer als die meisten. Zerdenke es nicht negativ. Nutze es als wunderbare, positive, erschaffende Kraft. Damit kommst du einen großen Schritt voran. Widerstehe einfach dem Reflex, es negativ zu sehen. Mach ihn dir bewusst und schalte ihn aus.

Herz/Seele: Selbstvertrauen. Das willst du dabei schulen. Es ist schon alles angelegt. Du hast schon viele Ressourcen, die dir dabei helfen, eben – auf dich selbst zu bauen. Und unter dir ist kein Sand. Du hast ein festes Fundament gebaut. Und wenn du dir selber wirklich zuhörst, weißt du das auch. Also: Schule das Vertrauen in dich selbst.

Das einzige, was dich zum Stolpern bringen kann, sind deine eigenen Zweifel. Merke, wie du immer sicherer fährst, sobald du Zweifel wechselst gegen Vertrauen. Und zwar: in dich selbst! Das Vertrauen ist berechtigt. Um das zu lernen, bist du hier. Das ist dein Seelenplan. Du hältst dich gut – aber hier kannst du ruhig noch weitergehen. In der Krise kommt es darauf an! Lerne schnell und setze es ein.

Inneres Tier: Ich bin kampfbereit. Ich trage dich. Auf mich kannst du zählen, ich trage deine Kraft. Ich fühle mich stark genug, um dir zu helfen. Fühlst du das? Deine animalischen Kräfte sind ein starker Teil von dir. Verlässlich. Aber lenke sie auch, kanalisiere sie … Sie neigen dazu, dem zu folgen, was du fühlst. Mach dir keine Angst – das Tier hört zu. Es mag das, wenn du weißt, wo du hingehst. „Du verstörst mich manchmal, wenn du grübelst. In deiner Tatkraft fühle ich mich geborgen. Dann kämpfe ich für dich.“